12. Februar 2019

NEU!!! - Seminar "Umgang mit lückenhafter und fehlerhafter Ausschreibung"

Ganztagesseminar am 12.02.2019, 09.00 - 16.00 Uhr, im Haus der Bauwirtschaft, Saarbrücken

 

Ausschreibungen sind häufig ungenau oder unvollständig. Berücksichtigt der solide kalkulierende Unternehmer alle Lücken und Fehler in seiner Kalkulation, ist er im Vergleich zu anderen Bietern zu teuer und bekommt den Auftrag nicht. Lange hat sich die Rechtsprechung mit der Frage schwer getan, wie weit die Hinweispflicht des Unternehmers vor Vertragsabschluss geht. Nun sind die Grenzen etwas klarer und damit besteht die Möglichkeit einer rationellen Angebotskalkulation bei Vermeidung unnötiger Risiken und Verluste. Das betrifft vor allem die Frage, ob notwendige Mehr- und Zusatzleistungen, die im Vertrag fehlen, vom Auftraggeber vergütet werden müssen oder nicht.

Außerdem gibt es wesentliche Unterschiede im Vorgehen bei Ausschreibungen nach VOB/A, im Geschäftsverkehr zwischen Unternehmen und bei Verträgen mit dem „Verbraucher". Insbesondere bei Leistungsbeschreibungen durch den Unter-nehmer sind ab 1.1.2018 vermeidbare Fallen entstanden. Erste Erfahrungen aus der Praxis geben Handreichungen zur Vermeidung von Verlusten aufgrund der neuen Rechtslage.

 

Datum:  12. Februar 2019, 09.00 - ca. 16.00 Uhr
Ort:       Haus der Saarländischen Bauwirtschaft, Kohlweg 18, Saarbrücken
Referent: Prof. em. Dr.-Ing. habil Ulrich Nagel

 

Meisterhaft:
Teilnehmer an der Meisterhaft-Kampagne erhalten 100 Punkte im 4-Sterne-Bereich Unternehmensführung/Recht

Das Seminar wird als Fortbildungsveranstaltung i. S. der Fortbildungsordnung mit 4 Fortbildungspunkten durch die Architektenkammer  des Saarlandes anerkannt.

>> Einladung
>> Anmeldung

>>  ONLINE-ANMELDUNG

 

 

Mitglieder Login

Anmelden